Gelebte Tradition
im Oberraindlhof
Home  /  Hotel

Der Oberraindlhof Gastlichkeit ist unser Anliegen

Tretet ein in unser traditionsreiches Haus und genießt Eure Urlaubstage im Schnalstal – Ihr habt Sie Euch verdient. In einer gelungenen Verbindung von nostalgischem Tiroler Flair und original historischem Ambiente verbringt Ihr Eure schönste Zeit des Jahres bei uns im Oberraindlhof. Wir versorgen Euch mit unserer feinen Küche und kümmern uns mit ungezwungener Herzlichkeit um Eure Anliegen. Lasst Euch fallen und genießt die Zeit bei uns!

Wir sind ein Familienbetrieb mit Tradition – Gastgeber aus Überzeugung und Leidenschaft. Wir, das sind die Familie Raffeiner mit Helmuth, Elisabeth, den beiden Söhnen Patrick und Benjamin sowie unserer Oma Lina.

Unterstützt werden wir durch ein fleißiges Team von Mitarbeitern, die täglich voller Tatendrang und mit viel Liebe zum Detail darum bemüht sind, den Aufenthalt für unsere Gäste so angenehm wie möglich zu gestalten.

Bei einem netten Gespräch, einem guten Glas Wein oder bei einem unserer Hausmusik- Abende im Oberraindlhof spürt und erlebt man Südtiroler Gastfreundschaft und Herzlichkeit, wie sie sein soll.

„Wahrer Reichtum besteht nicht im Besitz, sondern im Genießen.“
(Ralph Waldo Emerson)

Persönliche Urlaubsmomente

Im Urlaub sind wir nur für Euch da! Ob mit unseren morgendlichen Tipps zu Eurer anstehenden Wanderung, auf gemeinsamen Gipfeltouren, beim Organisieren Eures Weingutbesuchs oder beim Plausch nach einem Skitag am Schnalstaler Gletscher. Wir sorgen für Eure ganz persönlichen Glücksmomente, von denen Ihr hoffentlich noch lange zehren könnt.

Oberraindl’s Historie

Die erste urkundliche Erwähnung des Oberraindlhofs ist auf den 20. August 1581 datiert. Der einstige Bauernhof im Blockhausstil (wie man ihn jetzt sieht) besteht so seit über 200 Jahren. 1880 erwarb Ur-Großvater Anton Raffeiner, Schuhmachermeister das Anwesen und begann Anfang 1900 mit der Zimmervermietung. Es kamen die ersten Gäste, die sogenannten „Sommerfrischler“.

Da die Landwirtschaft lediglich den Eigenbedarf deckte, spezialisierte sich Großvater Anton Raffeiner auf die Schuhmacherei. Mit 6 Mitarbeitern florierte das Geschäft in ganz Italien. Nach Auflassung des Schusterhandwerkes in den 60iger Jahren durch unseren Vater Anton Raffeiner konzentrierte sich die Familie auf den Gastbetrieb.

Einheimische trafen sich im Oberraindlhof von nun an zum „Glasl Wein“. Anfang der 70iger Jahre wurden alle Zimmer renoviert und dem damaligen Standard angepasst. Der Neubau und der Wintergarten wurden in den Jahren (1993 - 2003) dazu- und umgebaut. Das neue Holzhaus (Nebenhaus) konnte im Dezember 2006 bezogen werden. 2016 wurden der neue Teil nochmals um 9 Zimmer und einen kuscheligen Wellnessbereich erweitert.

Die Seite verwendet Cookies von Dritten um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookies akzeptieren